{DIY} Unique Photoprints

Hallihallo ihr Lieben! Vielleicht wundert sich der Ein oder Andere von euch, weshalb ich dieses DIY nun poste, aber dafür gibt es einen Grund! Seit letzter Woche habe ich meine Wohnung endlich wieder und direkt sind mir meine Holz-Fotos ins Auge gestochen, dass ich den Gastbeitrag, den ich damals auf chamy.at veröffentlicht habe, nun auch mit euch teilen möchte! Also, legen wir los. :-)





Ich bin auf die Möglichkeit gestoßen, mit Hilfe des Photopatch-Klebers Fotos auf verschiedenste Untergründe zu zaubern. Ich habe mich für 10x10 cm große Holzplatten entschieden, welche nun eine Wand in meinem Wohnzimmer schmücken. Ist doch eine schöne Alternative zu den typischen Bilderrahmen von Ikea, nicht? In diesem Tutorial zeige ich euch, wie auch ihr solche Holzbilder hinbekommen könnt! :-)


Dazu benötigt ihr folgendes:

  1. Ausgedruckte Fotos eurer Wahl (spiegelverkehrt!)
  2. Einen Schwamm
  3. Photopatch kleber, z.B von idee
  4. Eine Schale gefüllt mit Wasser
  5. Holzplatten (ich verwende sie in der Größe 10x10 cm)
  6. Einen kleinen Teller für den Kleber

Bevor ihr mit dem eigentlichen DIY beginnt, müsst ihr eure Lieblingsfotos, zum Beispiel von Instagram, spiegelverkehrt ausdrucken. Das ist ganz wichtig, da der Photopatch-Kleber die Tinte vom Papier löst und sich somit beim Übertragen auf das Holz spiegelt. Bei Photoscape zum Beispiel könnt ihr eure Bilder ganz leicht spiegeln und anschließend ausdrucken.


Wenn ihr nun eure Bilder ausgedruckt und zurecht geschnitten habt, fangt ihr an mit einem Schwamm den Photopatch Kleber zunächst in einer dünnen Schicht auf das Holz zu streichen. Wenn ihr an den Kleber nicht gut heran kommt, dann gebt ein wenig von diesem auf einen kleinen Teller, oder in eine kleine Schale. Nach der ersten Schicht solltet ihr eine Zweite auf das Holz streichen, damit eine gute Schicht Kleber auf dem Holz vorhanden ist. 

Jetzt streicht ihr eine dünne Schicht des Klebers ebenfalls auf das Bild, welches ihr auf das Holz übertragen wollt. Wichtig ist, dass ihr die Schicht gleichmäßig auf dem Bild verteilt. Anschließend klebt ihr das Bild auf das Stück Holz und streicht es glatt, damit keine Blasen enstehen. Damit sich die Farbe jetzt von dem Papier löst und sich auf das Holz überträgt, müsst ihr nun circa 1 1/2 Stunden warten. Diese Zeit könnt ihr nutzen, in dem ihr euch eine Schüssel mit Wasser und eventuell einem weiteren Schwamm bereit stellt. Nach der Wartezeit benötigt ihr das Wasser nämlich, um das überschüssige Fotopapier vom Holz zu lösen.


Dazu saugt ihr den Schwamm leicht mit Wasser voll und tupft das Wasser vorsichtig auf das Foto, welches ihr zuvor auf das Holz geklebt habt. Jetzt könnt ihr langsam und vorsichtig versuchen, das Papier durch Druck und Reibung von dem Holz zu lösen. Geht dabei ganz vorsichtig vor und lasst euch Zeit, denn es kann schnell passieren, dass durch zu viel Druck die Farbe vom Holz wieder verschwindet.

Zuletzt benötigt ihr noch einmal den Photopatch-Kleber, denn wir wollen nun das Bild mit einer Schicht von diesem versiegeln, damit sich die Tinte in Zukunft nicht sebstständig macht. Durch die Versiegelung habt ihr übrigens auch einen schönen Glanz-Effekt!

Et voilà, so könnte das Ergebnis dann auch bei euch aussehen:



Ich hoffe euch hat mein kleines Tutorial gefallen! Ich würde mich total über eure Links freuen, wenn ihr den Photopatch-Kleber mal selbst ausprobiert. Dazu kann man neben Holz auch die verschiedensten anderen Materialien verwenden, wie zum Beispiel Stein, Metall oder auch Stoff. Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse! :-)

Kommentare

  1. Das ist eine wirklich schöne Idee. Damit kann man sicherlich sehr viel machen und spielen... da lässt sich sicher einiges damit anstellen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Vanessa!
    Danke für die lieben Worte und die Gratulation zu meinem Studienplatz unter meinem letzten Post!

    Ich bin wirklich schon sehr gespannt, was mich erwartet :)

    Dieses DIY ist übrigens richtig cool!

    Liebe Grüße
    A NICE AMY

    AntwortenLöschen
  3. Das DIY ist richtig cool. Sehr schöner Post.
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen